Adventskalender – Aromatherapie 20. Dezember

Adventskalender – Aromatherapie 20. Dezember

Adventskalender – Aromatherapie 20. Dezember

Bitte unbedingt beim Bezahlvorgang im Warenkorb den Gutscheincode in das dafür vorgesehene Feld einfügen,
da wir nur dann den Rabatt gewähren können!

Alle Zutaten für unsere Adventskalender Rezepturen erhältst du in unserem Shop. Die Produkte sind unten verlinkt, einfach Zutat anklicken.

Ein guter Schutz gegen das Eindringen von Viren, ist das Schützen der Schleimhäute. Mit einem Nasenpflegebalsam werden die Schleimhäute geschützt und gepflegt. Die verwendeten ätherischen Öle wirken zusätzlich gegen Keime, Majoran verwende ich persönlich immer in meinen Mischungen bei Stockschnupfen. Möchtest du die Mischung schon für Kinder ab 2 Jahren verwenden, dann halbiere die Tropfenzahl der ätherischen Öle.

Adventskalender – Aromatherapie 20. Dezember

 

10 g Bio-Kokosöl oder

Sheabutter

2 Tr. Majoran

2 Tr. Ho-Blätter

 

Aromatherapie bei viralen Infekten

Sicherlich stellst du dir die Frage, ob ätherische Öle dich vor Ansteckung schützen können?

Ätherische Öle können die Ansteckungsgefahr verringern, es gibt jedoch keine Garantie, dass sie eine Erkrankung verhindern. Wenn man sich aber ansteckt, dann können ätherische Öle helfen Symptome zu lindern und schneller gesund zu werden.

Seit ich vor über 20 Jahren begonnen habe für mich und meine Familie ätherische Öle zu verwenden, haben wir bemerkt, dass unser Immunsystem besser in der Lage ist Bakterien und Viren abzuwehren.

Was kannst du tun, um dich vor Ansteckung zu schützen?

  • Wenn Du dich in der Öffentlichkeit aufhältst, versuche möglichst wenige Dinge anzufassen. Wasch Dir auf jeden Fall häufig die Hände. Ein Hände- oder Flächendesinfektionsmittel für die Handtasche ist gut geeignet um z.B. die Griffe von Einkaufswagen oder die Hände zu desinfizieren.
  • Wenn Du unterwegs bist berühre möglichst nicht deine Nase, Mund oder Augen. Reibe deine Nasenschleimhaut mit Sesam- oder Kokosöl ein, damit wird das „Andocken“ von Krankheitskeimen erschwert.
  • Stress und Angst können das Immunsystem belasten und die Abwehr von Viren einschränken. Bist du gestresst, dann nutze die entspannende Wirkung ätherischer Öle.
    Versuche möglichst wenig Zucker oder Glukose zu essen, denn das kann das Immunsystem belasten und die Abwehr von Krankheiten erschweren.
  • Ernähre Dich gesund, trink genügend Wasser oder Tee.
Adventskalender – Aromatherapie 20. Dezember
Folie aus dem webSEMINAR “Aroma & Corona – Was gibt es Neues” klick hier

Raumbeduftung „Dufte Abwehr“

Grundmischung

1 ml Ravintsara

2 ml Zitrone

0,5 ml Orange

0,5 ml Douglasie

1 ml Weißtanne

Alle ätherische Öle in eine Flasche mit Tropfaufsatz mischen und in die Duftlampe oder den Diffuser je nach Raumgröße 5-10 Tropfen geben.

 

Nadelbaumdüfte im Fokus der Wissenschaft

In einem Akutkrankenhaus mit 1.227 Betten in Österreich wurde in Patientenzimmern Zitronen- und Weißtannenöl vernebelt. In den ersten beiden Stunden verringerte sich die durchschnittliche Konzentration von Bakterien und Pilzen in der Raumluft um ca. 40 bis 60 %. Die ätherische Ölmischung verringert wirksam die mikrobielle Kontamination der Raumluft.

Lanzerstorfer A, Hackl M, Schlömer M, Rest B, Deutsch-Grasl, E, Lanzerstorfer C (2019). The influence of air-dispersed essential oils from lemon (Citrus limon) and silver fir (Abies alba) on airborne bacteria and fungi in hospital rooms. Journal of Environmental Science and Health, Part A

 

Aromatherapie bei viralen Infekten
Produkt anschauen (klick hier)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blogbeitrag “Aromatherapie bei viralen Infekten” weiterlesen (klick hier)

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to Top