Hinweis

Sie lesen einen Beitrag aus dem Blogarchiv. Den aktuellen Blog finden Sie hier: https://blog.vivere-aromapflege.de

Blog



Über die Anwendung und den sicheren Umgang mit ätherischen Ölen

Nasennebenhöhlenentzündung

Bei diesen Temperaturschwankungen der letzten Tage und Wochen bleibt es nicht aus, dass es um uns herum schnieft, niest und hustet......

Auch meine Jungs wurden von einem kräftigen Schnupfen erwischt, dieser hat sich in so kurzer Zeit hartnäckig festgesetzt, sodass beide fast gleichzeitig eine heftige Nasennebenhölenentzündung hatten.
Nun führte kein Weg mehr an ungeliebten Nasenspülungen und Inhalationen vorbei.
Nasenspülungen wurden mehrmals täglich von den beiden gemacht, hierzu haben sie einfach lauwarmes Wasser in beide Hände laufen lassen und dann mit der Nase kräftig eingzogen. Am Abend wurde dann inhaliert und die Nasenflügel und die Stirn- und Nebenhöhlen immer nach dem Putzen mit einem Nasenöl (äußerlich) eingerieben.

Innerhalb von zwei Tagen hat sich der festsitzende Schnupfen gut gelöst und die beiden waren wieder schmerzfrei.


Inhalationsgrundmischung
100 g grobes Meersalz (oder Himalayasalz)
4 Tropfen Angelikawurzelöl (Angelica archangelica)
3 Tropfen Ravintsara (Cinnamomum camphora)
3 Tropfen Majoran (Origanum majorana)
3 Tropfen Zitrone (Citrus limonum)

von dieser Mischung 1 Teelöffel in einen Topf mit heißem Wasser geben und dann ca. 10 Minuten inhalieren.

Nasenöl
10 ml Johanniskrautöl
2 Tropfen Angelikawurzel (Angelika archangelica)
3 Tropfen Majoran (Origanum majorana)
1 Tropfen Cajeput (Melaleuca cajeputi)

Zusätzlich habe ich in jedes Päckchen Papiertaschentücher einen Duftstreifen mit einem Tropfen Cajeput gelegt, damit beim schneuzen, der Duft die Nase zusätzlich befreit.
Darf ich vorstellen - Aromapflegerin Antje Rößner
Ein neues Jahr und viele aktuelle Termine
 

Kommentare 1

Gäste - Sabine am Freitag, 21. Januar 2011 10:48

Hallo Sabrina,Wieder mal ein toller Beitrag Danke!!!Ich bin noch keinen Viren zum Opfer gefallen, bis jetzt!Ich nehme jeden Morgen 1 Tropfen Lorbeeröl in etwas Mandelöl und und reibe mir den Hals damit ein! Es stärkt das Immunsystem und macht Morgens schon fitt für den Tag!!Liebe GrüßeSabine

Hallo Sabrina,Wieder mal ein toller Beitrag Danke!!!Ich bin noch keinen Viren zum Opfer gefallen, bis jetzt!Ich nehme jeden Morgen 1 Tropfen Lorbeeröl in etwas Mandelöl und und reibe mir den Hals damit ein! Es stärkt das Immunsystem und macht Morgens schon fitt für den Tag!!Liebe GrüßeSabine
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 04. April 2020

SCHULE FÜR AROMATHERAPIE UND AROMAPFLEGE 

Büro
Schulstraße 17 (Büro)
55767 Schwollen

Seminarhaus
Am Geissler 10
55767 Leisel

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06787-970630