! COVID-19 Hinweis zur aktuellen Lage:

Ihre Gesundheit liegt uns sehr am Herzen.

Aus gegebenem Anlass finden keine Seminare vom 02.11. – 31.12.2020 statt.

Bitte buchen Sie Ihre Termine auf das Jahr 2021 um. Im Laufe der nächsten Wochen werden weitere Zusatztermine im nächsten Jahr buchbar sein.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an info@vivere-aromapflege. de oder kontaktieren uns telefonisch unter +49 (0)6787 970630; Mobil:+49 (0)160 7117823

Dozent/in
Seminarzeit
09:30 – 17:00
Voraussetzungen
Interesse am Thema, Vorkenntnisse von Vorteil

Aromamedizin für Pflege und Therapie

295,00

Die Umsätze sind nach §4 Nr. 21.a) bb) des UStG. von der Umsatzsteuer befreit.
zzgl. Versand
Die Umsätze sind nach §4 Nr. 21.a) bb) des UStG. von der Umsatzsteuer befreit.
zzgl. Versand
Auswahl zurücksetzen

Status

Aromamedizin für Pflege und Theorie – arbeiten mit Hilfe des Aromatogramms – herstellen eigener Mischungen

Resistente Keime sind heute schon eine Bedrohung und werden immer schwieriger in der Bekämpfung; viele Krankenhäuser und Altenheime haben damit große Probleme.
Hier können ätherische Öle Abhilfe schaffen. Auf verschiedenen Wegen verhindern oder beseitigen sie die  Resistenz der Bakterien auf Antibiotika, oder wirken direkt gegen Keime. Eine genaue Ermittlung der  ätherischen Öle bietet hier das Aromatogramm, eine Austestung auf Keime, ähnlich einem Antibiogramm.

Die Auswertung der Aromatogramme und die Pflege der Patienten mit Zubereitungen aus ätherischen Ölen erfordert profunde Kenntnisse der ätherischen Öle.
Frau Apothekerin Dorothea Hamm hat die Arbeit mit den Aromatogrammen in Deutschland mit eingeführt und kann auf eine fast 20 jährige Erfahrung im Umgang mit der Erstellung von individuellen Rezepturen für Patienten zurückgreifen.
Das Wissen um die Herstellung von Rezepturen mit ätherischen Ölen  bietet auch für die Pflege große Möglichkeiten!

Inhalte:

1.Tag

  • Kenntnisse rund um das Thema Aromatogramm, resistente Keime und ätherische Öle
  • Was ist ein Aromatogramm? Wie wird es angefertigt?
  • Wie können Sie eine individuelle Rezeptur für die Patienten erstellen?
  • Wo liegen die Schwerpunkte der verschiedenen ätherischen Öle?
  • Welche Öle kann man kombinieren, welche Öle bergen Risiken?
  • Verschiedene Patientenbeispiele
  • Sanierung von Patienten mit resistenten Keimen

2. Tag

In kleinen Gruppen stellen Sie selbst Salben, Cremes, Kapseln und Zäpfchen her auf Basis natürlicher Grundlagen.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Scroll to Top