! COVID-19 Hinweis: Ihre Gesundheit ist uns wichtig!

Wir kümmern uns! Sie können bei uns sorgenfreie Tage zum Lernen und Abschalten genießen. Das Thema Hygiene gehört von jeher zu unseren Stärken, wir konnten und können also alle geltenden Vorschriften umsetzen.

Zu Ihrem Schutz gilt:

  • reduzierte Teilnehmerzahl
  • Getränke und Snacks in unserer Garten-Café-Lounge
  • Pausenmöglichkeit in verschiedenen Räumen und unserem Garten
  • Handdesinfektionsstationen in allen Bereichen
  • Maskenpflicht: wir halten uns an die Regelungen, welche zum entsprechenden Zeitpunkt gelten
  • die Referentin trägt ein Schutzvisier, wenn sie den Mindestabstand unterschreitet
  • FFP2 Masken an den Sitzplätzen, sofern der vorgeschriebene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
Dozent/in
Seminarzeit
09:00 – 17:00
Voraussetzungen
Interesse am Thema

Duftdialog in der (Aroma-) Pflege – Modul 1

270,00

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Auswahl zurücksetzen

Status

Duftdialog in der (Aroma-) Pflege

Mittlerweile stehen gut erprobte ÄÖ-Mischungen mit pharmakologische Wirkprinzipen zur Anwendung bereit, diese werden in der Duftkommunikation mit dem Patienten/Klienten ermittelt.
Bei psychischem und emotionalen Stress und chronischen Schmerzen leiden nicht nur die Lebensqualität sondern auch Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit und Selbstwertgefühl. Stress, Angst gedrückte Stimmung öffnen die neuronalen „Tore“ zur Verstärkung des Schmerzempfinden und psychischen Dysbalance.

Mit dem Duftdialog über die Nase eröffnen sich neue und unterstützende Möglichkeiten. Beim Riechkontakt sind nicht die biochemischen Inhaltsstoffe vordergründig ausschlaggebend, sondern da ist die Angenehmheit des Duftes, da sind mögliche Lebens-Erinnerungen mit ihren „Duftspuren“. Die Duftmoleküle der ÄÖ kommunizieren… Duft und Psyche sind im Dialog.

Der Duft der ÄÖ bietet eine Brücke zur Selbstwahrnehmung und zur Selbstwirksamkeit an.

Der schmerzgeplagte und gestresste Mensch erfährt Momente des Wohlbefindens, erlebt Eigenkompetenz und letztendlich auch ein neues Selbstwertgefühl. Er wird über den Duft zum aktiven Gestalter der Momente seines Wohlbefindens. Im Nebeneffekt kann die eigene „Glücksmuskulatur“ gestärkt, Stressempfinden moduliert und dem Schmerzgedächtnis Aufmerksamkeit entzogen werden.

Diese „Duftarbeit“ ist sehr individuell und wertschätzend. Die Autonomie des Patienten ist das tragende Element … ein Duftdialog mit ÄÖ auf Augenhöhe.

Dieses Seminar ist praktische Gesundheitsförderung auch für Pflegende!

Modul 1

Inhalte:

  • Duft und Schmerz im Dialog Teil 1
  • Pflanze und Mensch
  • Duftspur(en) des Lebens
  • Gestaltung des Duftdialoges mit dem Patienten
  • Jahresrhytmus, Lebensprinzipien, Duftprinzipien
  • Charakter und Wesensmerkmale ausgewählter Duftpflanzenfamilien
  • Duftimpulse/Duftimformationen ausgewählter Pflanzenfamilien

Praktischer Teil:

  • Duftwahrnehmung und Selbstwahrnehmung
  • Duftdialog
  • Praktische Übungen

Ziel der Weiterbildung:

Im Seminar werden Sie die wichtigsten Grundkenntnisse und Regeln der Duftkommunikation kennenlernen. Sie lernen die „Duftsprache“ zu lesen, zu nutzen und methodisch umzusetzen. Sie werden in der Lage sein, Duftreaktionen zu verstehen und zu respektieren.
Mit praktische Übungen, Beobachtungen, Selbstwahrnehmungen, vertiefen und erweitern Sie erlangte Kenntnisse, um sie praxisbezogen anwenden zu können.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Scroll to Top