Hinweis

Sie lesen einen Beitrag aus dem Blogarchiv. Den aktuellen Blog finden Sie hier: https://blog.vivere-aromapflege.de

Blog



Über die Anwendung und den sicheren Umgang mit ätherischen Ölen

Bergamotte - ein wertvoller Helfer in der dunklen Jahreszeit

Herbst - Blues

Es ist nicht mehr zu übersehen - es wird Herbst - die Blätter verfärben sich zusehends und die Bäume werden kahl. In den Wiesen findet man inzwischen gefallenes Laub und reifes Obst, nur die Pilze lassen wegen der extremen Trockenheit noch auf sich warten.

Ich mag den Herbst mit seiner wunderbar warmen Farbenpracht und dem Duft von reifem Obst und die frische Luft am Morgen.

Jetzt werden die Tage schnell kürzer, und ich habe mit Entsetzen festgestellt, dass es schon gegen 20 Uhr dunkel wird. Für viele Menschen beginnt nun die dunkle Jahreszeit und eine Melancholie bis hin zu depressiven Verstimmungen macht sich breit.
Oft spricht man von Winterdepression. Die Ursachen hierfür sind Mangel an natürlichem Tageslicht in Kombination mit sinkenden Temperaturen.

Es ist anzunehmen, dass der Neurotransmitter Seretonin am Mechanismus der zur Winterdepression führt, beteiligt ist. Fehlt dem Gehirn Serotonin, versucht es den Mangel auszugleichen, in dem wir große Lust auf Süßes bekommen.

Der Zusammenhang zwischen Tageslicht und Stimmungslage lässt sich folgendermaßen erklären: An kurzen Lichtarmen Tagen trifft zu wenig Tageslicht auf die Netzhaut des Auges. Aufgrund einer Nervenverbindung der Netzhaut mit der Epiphyse (Zirbeldrüse) kommt es dann zu einer vermehrten Ausschüttung von Melatonin. Die Melatonin-Produktion erfolgt in der Zirbeldrüse im Stammhirn aus der Aminosäure Tryptophan über die Zwischenstufe Serotonin.
Die Folge der übermäßigen Melantonin-Ausschüttung: Unsere innere Uhr gerät außer Takt. Man wird müde, schlapp und die Laune lässt zu wünschen übrig.

Viele weitere Anregungen und praktische Tipps gibt es dazu auch im Seminar "Mit Aromatherapie durchs ganze Jahr" (klick hier) 


Ein wichtiges ätherisches Öl und ein guter Helfer ist hierbei immer die Bergamotte (Citrus aurantium var. bergamia). Vor ca. 2 Jahren habe ich ein besonders tolles Bergamotteöl in die Hände bekommen: Citrus bergamia Risso et Poiteau.
Sogar eine Analyse konnte ich dazu bekommen:

ca. 22 % Linalylacetat
ca. 6 % Linalool
ca. 53 % Limonen



Bergamotte Foto Sabrina Herber

Der Duft ist wunderbar herb, dennoch sehr fruchtig und warm. Meiner Meinung das beste Bergamotteöl was ich je gerochen habe!!!


Am "Kölnisch Wasser" Brunnen
In der Duftlampe habe ich es kombiniert mit Rose persisch 10 % (1°), Bergamotte (5°)


In der Umgebung von Reggio di Calabria wächst die Bergamotte. Erntezeit ist von November bis Februar. Was die Bergamotte eigentlich ist und warum sie gerade hier fußgefasst hat, darüber gibt es viele Geschichten, aber am nahe liegensten ist wohl dies: Irgendwann gelang die Bergamotte auf die Kanarischen Inseln, dort entdeckte sie Kolumbus und nahm sie mit nach Reggio di Calabria.

Bergamotte

Die Bergamotte ist ein Baum aus der Zitrusfruchtfamilie und gehört zu den Rautengewächsen wie die Zitrone und Orange. Entstanden ist sie durch eine Züchtung, nämlich die Kreuzung von Bitterorange und Zitrone.

Da man die Früchte wegen ihres bitteren Geschmackes eher weniger genießt, wird aus den Schalen meistens nur die Bergamotte-Essenz, mittels Kaltpressung gewonnen.

4711
Die Essenz ist ein wichtiger Bestandteil für die Parfümindustrie, z.B. im bekannten “Kölnisch Wasser”.

In der Aromatherapie wird das Öl wegen seiner stimmungsaufhellenden, antidepressiven und hormonregulierenden Wirkung sehr geschätzt. Der angenehme, frische und warme Duft der Essenz ist ein echter Stimmungsaufheller. Die angstlösende und nervenentspannende Wirkung wurde sogar von dem Mailänder Osmotherapeut Prof. Rovesti wissenschaftlich belegt. Die Bergamotte wirkt doppelt, sie kann anregen, aufmuntern und Licht in den Alltag bringen, aber auch entspannen und beruhigen, je nachdem mit welchen Ölen man sie mischt. Sie ist eine der flexibelsten Essenzen, da sie sich den beigemischten Ölen anpasst.

Sie ist die einzige Zitrusfrucht mit einem bedeutend hohen Ester-Anteil (z.T. über 60 %), die Zitrone hat im Vergleich dazu nur ca. 1 % Ester. Durch den hohen Esteranteil kann die Essenz der Bergamotte die Seretonin- und Encephalinproduktion anregen. Sie wirkt entspannend, harmonisierend und stimmungsaufhellend. Encephaline stimmen heiter und können das Schmerzempfinden reduzieren.


Wirkung:

Stark stimmungsaufhellend, erfrischend, antiseptisch, antiviral, desodorierend, psychisch ausgleichend, verdauungsanregend, gegen Winterdepression


Haupt-Indikation:

Depressionen, Schlaflosigkeit, Nervosität, Unruhe, Distress, Appetitlosigkeit


Nebenwirkungen:

Stark photosensibilisierend durch das Furanocumarin Bergapten. Nach Massagen oder Bädern sollte man nicht in die Sonne oder auf die Sonnenbank gehen.


Die Bergamotte nennt man auch den “Lavendel unter den Zitrusölen” und tatsächlich erlebe ich es in meinen Seminaren immer wieder, dass die Teilnehmer bei den Riechübungen, die Bergamotte oft mit dem Lavendel verwechseln.

Aus der Duftkommunikativen Sicht ist die Bergamotte ein Lichtbringer - wir nennen Sie auch gerne mal die Taschenlampe. Die bedeutet zum einen, dass sie das Licht am Ende des Tunnels sein kann (in der Dunkelheit der depressiven Verstimmung), aber sie kann auch Probleme zu direkt und grell beleuchten, was zu einer starken Ablehnung führt (hier ist derjenige einfach noch nicht bereit, sich seinem Problem anzunehmen), in diesem Fall greife ich dann eher zur Blut-Orange (ein guter Stresslöser) oder zur Grapefruit (fördert die Kommunikation).

Es ist immer wieder spannend Menschen mit den Duftkommunikationen Gesprächen und begleiten und ihnen die ätherischen Öle an die Hand zu geben, welche sie gerade gut gebrauchen können!

Wer diese Art der Aromatherapie zusätzlich lernen möchte, kann dies in unseren Dufkommunikationsseminaren mit Christine Lamontain hervorragend tun. klick hier

 

Kolnisch wasser brunnen

Am Kölnisch Wasser Brunnen


Mischung im Roll on bei nervösem Herzrasen
10 ml Jojobawachs
5 Tropfen Bergamotte
4 Tropfen Melisse 10 % (von Farfalla)
1 Tropfen Kamille römisch
1 Tropfen Zeder
2 Tropfen Rose türkisch 10 %

Duftlampe "Herbstlicht"

4 Tropfen Bergamotte
2 Tropfen Kamille römisch
1 Tropfen Sandelholz oder Ho-Blätter


Massageöl "Lichtblick"

50 ml Johanniskrautöl
4 Tropfen Bergamotte
3 Tropfen Neroli
2 Tropfen Lavendel fein
2 Tropfen Petit Grain bigarade

 

Bergamotte-Rosen-Zucker

250g Rohrohrzucker6 Tropfen Bergamotte
4 Tropfen Vanilleextrakt
2 Tropfen Rosenöl 10%

 

Außerdem genieße ich einen Tropfen Bergamotte-Öl in einem Liter Mineralwasser, denn beim Aufdrehen der Flasche kommt mir die Sonne entgegen.

3147 Aufrufe
0 Kommentare

Ätherische Öle für "Sportler"

Mein Lauftraining ohne das "Mitwirken" ätherischer Öle - UNDENKBAR!

Ätherische Öle gehören in meiner Familie zum Sport unweigerlich dazu. Gerade wenn die Trainingspausen einmal größer sind, braucht es wieder ein wenig bis sich die Muskulatur auf die sportliche Tätigkeit eingestellt hat, dazu habe ich ätherische Öle ausgewählt die entkrampfend, entspannend, schmerzlindernd und lymphflussfördernd wirken:

Cajeput (Melaleuca cajeputi)
schmerzlindernd bei rheumatischen, neuralgischen und muskulären Schmerzen

Majoran (Origanum majorana)
entkrampfend, schmerzlindernd, entspannend

Eukalyptus globulus und radiata (Eucalyptus globulus/radiata)
bei Muskelschmerzen, Neuralgien

Myrte (Myrtus communis)
bei rheumatischen Beschwerden, Gelenk- und Rückenschmerzen

Wintergreen (Gaultheria fragrantissima)
stark entzündungshemmend und schmerzlindernd
Achtung: hier ist auf eine genaue Dosierung zu achten, diese liegt bei max. 0,5 % in einer schmerzlindernden Mischung

Rosmarin cineol (Rosmarinus officinalis c.t. 1,8-Cineol)
durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, schmerzlindernd

Kiefernadel (Pinus silvestris)
schmerzstillend, entzündungshemmend, entkrampfend


Zeder (Zedrus atlantica)
lymphflussfördernd, entzündungswidrig, regenerierend


Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
lymphotonisch, entstauend, entspannend, phlebotonisch, hautpflegend


Cardamom (Elettaria cardamomum)
entkrampfend, entzündungshemmend

Cardamom Kapseln - Foto Sabrina Herber

Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
entspannend, entkrampfend, beruhigend, hautpflegend


Grapefruit (Citrus paradisi)
adstringierend, leicht aquaretisch, entkrampfend


Wacholderbeere (Juniperus communis)
stoffwechselanregend, entschackend, aquaretisch, durchblutungsanregend, entkrampfend, schmerzlindernd


Muskatellersalbei (Salvia sclarea)
entkrampfend, entspannend, phlebotonisch


Kamille römisch (Anthemis nobilis)
stark krampflösende, schmerzlindernd, entspannend

 

Kamille römisch - Foto Sabrina Herber

Sportöl "Let´s go"
50 ml Olivenöl oder Johanniskrautöl
5 Tropfen Cajeput
5 Tropfen Majoran
4 Tropfen Grapfruit
4 Tropfen Lavendel fein


diese Mischung trage ich vor dem Sport auf, sie fördert die Durchblutung, entkrampft die Muskulatur und beugt kleinsten Muskelrissen (später als Muskelkater zu fühlen) vor.


"After Work" Körperöl blumig-würzig
50 ml Johanniskrautöl oder Mandelöl
5 Tropfen Rosengeranie
3 Tropfen Grapefruit
2 Tropfen Blutorange
1 Tropfen Cardamom
4 Tropfen Rosmarin cineol (wer das Körperöl abends aufträgt sollte kein Rosmarin hineintun, da es doch belebend wirkt) alternativ zum Rosmarin für den Abend 2 Tropfen Muskatellersalbei

bei dieser Mischung habe ich bewusst den blumig-entspannenden und lymphflussfördernden Duft von Rosengeranie gewählt, da ich einen weniger medizinischen Duft nach dem Duschen bevorzuge.

"After Work" für Männer
50 ml Johanniskrautöl oder Mandelöl
5 Tropfen Rosmarin cineol alternativ für den Abend Cajeput
2 Tropfen Majoran
3 Tropfen Zeder
3 Tropfen Lavandin (Lavandula hybrida, muskelentspannend & tonisierend)
4 Tropfen Grapefruit


Entspannungsbadesalz "Relax" 1 x die Woche zur Entspannung und Seelenpflege
500 g grobes Meersalz
10 Tropfen Rosengeranie
5   Tropfen Kamille römisch
5   Tropfen Wacholderbeere
10 Tropfen Tonka- oder Vanilleextrakt
10 Tropfen Mandarine rot
5   Tropfen Majoran

5-6 Eßl./Vollbad
auch als Fußbad geeignet, 1 Eßl pro Fußbad

Fußbalsam "Standing ovation"
30 g Kokosöl
25 g Sheabutter
5 ml Calendulaöl (oder anderes Pflanzenöl nach Wahl)
5 Tropfen Lavendel fein
5 Tropfen Zitrone
3 Tropfen Linaloeholz
3 Tropfen Rosmarin cineol
4 Tropfen Palmarosa

Notfallöl bei Wadenkrämpfen
5 ml Basispflanzenöl z.B. Johanniskraut- oder Olivenöl
5 Tropfen Majoran
5 Tropfen Cajeput
wer zu Wadenkrämpfen neigt sollte diese Mischung immer in Reichweite haben

Der Majoran ist für mich das Magnesium der Aromatherapie, er wirkt stark krampflösend und muskelentspannend!

Sollte es dennoch mal zu Verletzungen, Zerrungen oder sonstigen Schmerzen kommen kann folgendes Schmerzbalsam zum Einsatz kommen:

"Emergency" Schmerzbalsam (schnelles Schüttelbalsam)
40 g Sheabutter (bei ca. 35°C im Wasserbad schmelzen)
10 ml Johanniskrautöl
15 Tropfen Cajeput
5 Tropfen Rosmarin cineol oder 5 Tropfen Wintergreen
5 Tropfen Tonkaextrakt
5 Tropfen Muskatellersalbei
1 Tropfen Nelkenknospe

alles zusammen in einem gut verschließbaren Glas verschütteln und abkühlen lassen

In der Sportasche meines Sohnes darf das Immortellenhydrolat nie fehlen - es ist das "erste Hilfe"-Mittel bei Prellungen und Zusammenstößen, zusätzlich hat er eine Mischung aus Cistrose, Immortelle, Lavendel und Manuka (1:1:1:1 gemischt) dabei, um damit Schürfwunden zu versorgen. Diese Mischung wirkt abschwellend, blutstillend, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Zudem haben wir ein "sportliches Duschgel" gemischt, welches aktivierend und erfrischend ist:

90 ml neutrales Duschgel (z.B. von Urtekram hier zu bestellen: Duschgel)10 ml Kokosöl Bio
8 Tropfen Rosmarin cineol
8 Tropfen Pfefferminze
5 Tropfen Lavandin
10 Tropfen Grapefruit komplett

Weiterlesen
4353 Aufrufe
0 Kommentare

Dufte Neuigkeiten

Der Sommer neigt sich nun bald dem Ende zu und herbstlich kalt ist es an manchen Tagen schon. Das ViVere Team hat in diesem Jahr schon unglaublich viel bewegt und erreicht, so sind wir im Frühjahr in unser neues Seminarhaus umgezogen und haben nun mehr Platz, ein Gästezimmer, einen Behandlungsraum, einen Kräutergarten mit einer große Sonnenterasse und ein tolles Ambiente in unserem Holzhaus für unsere Seminarteilnehmer. Einen virtuellen Rundgang durch unser Seminarhaus können Sie hier machen: Seminarhaus

Seminarhaus Collage

 

2016 05 02 17.04.14 Kopie

 

Dieser neue Ort bietet uns nun auch mehr Möglichkeiten, was sich an unserem Seminarkatalog 2017 auch gut erkennen lässt (Download klick hier).

So bieten wir einige neue Themen an: 


•   Aromapraktik für Hunde mit Gabriele Sievers
•   Doppelblindstudien mit ätherischen Ölen - Unentbehrliche Werkzeuge für die evidenzbasierte kranken- und Gesundheitspflege mit Eliane Zimmermann
•   Gesundheitsseminar – Ausgeschlafen, konzentriert & rückenfit im Pflegeberuf
•   Mit Aromatherapie durchs ganze Jahr - ein Seminar für alle Interessierten
•   Trainings- & Praxistage zur Duftkommuniation mit Christine Lamontain
•   Kleine Kugel - Große Wirkung - Die homöopathische Hausapotheke mit Jeanine Jung
•   Hanne-Marquardt-Fußreflex® für Hospiz- Palliative Care Fachkräfte mit Reinhard v. Neipperg am 20./21. Oktober 2017 - ab Mitte September buchbar
•   Hilfreicher Umgang und einfühlsame Kommunikation bei Menschen mit Demenz (Schulmedizin trifft auf Aromatherapie) mit Eva Maria Anslinger
•   Demenz und Delir (Schulmedizin trifft auf Aromatherapie) mit Eva Maria Anslinger

Alle Termine findet Ihr hier: Seminare

Unser Referententeam 2017 stellen wir hier vor: Referenten


Aber nicht nur das Seminarhaus macht unsere Seminare zu etwas Besonderem. Immer noch unterrichten wir in kleinen Gruppen von maximal 14 Teilnehmern, wir bieten eine überwiegend regionale/biologische Verpflegung während unserer Seminare an, so kommt z.B. das Mineralwasser aus den Schwollner Sprudelbetrieben, das Brot vom örtlichen Bäcker und der Tee von der Firma Sonnentor.

 

Teeecke 1

 

Eine Einzelbelegung aller Seminare ist jederzeit möglich - sollte man sich aber für die komplette Ausbildung entscheiden, so muss diese nicht im vorraus bezahlt werden - lediglich das Seminar, welches in den kommenden vier Wochen bevorsteht wird bezahlt. So bleiben sie zeitlich und finanziell flexibel!

Unsere Seminarteilnehmer werden während ihrer Ausbildung umfassend von mir betreut und können sich jederzeit mit Fragen und Problemen an mich und mein Team wenden.

Seit unserem Umzug im Mai bietet nun auch Gertrud Schneider aus unserem Team in ihrem Behandlungsraum viele Möglichkeiten der Entspannung und Selbstpflege an. Ihr Angebot finden Sie hier: Silence

 

Duft-Splitter aus der Aromawelt

In einer neuen Studie aus Italien konnte belegt werden, dass ätherische Öle die Keimzahl im Krankenhaus erheblich reduzieren können und nicht nur das, sogar die Verschreibung von Arzneimitteln, vornehmlich gegen Atemwegsprobleme und Infektione, sowie die Dauer der erforderlichen Einnahmezeit waren bei den Patienten gegenüber der Kontrollgruppe um 80% bzw. 86% niedriger.

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen: Keimreduzierung im Krankenhaus

In einer randomisierten Doppelblindstudie konnte die Wirkung von Pfefferminzöl bei Reizdarmpatienten (wieder) belegt werden. So konnte mit dreifach verkapseltem und langsam im Dünndarm freigesetztem Pfefferminzöl eine durchschnittlich 40%ige Verminderung der Symptome erreicht werden. Nachzulesen hier: Eliane Zimmermann

Die neue Ausgabe der Zeitschrift COLUMBA vom Palliativ-Portal erscheint im Herbst unter anderem auch mit einem Artikel von mir mit dem Thema "Aromapflege als komplementäres Pflegeangebot bei onkologischen und palliativen Patienten". Die Zeitschrift kann hier kostenlos bestellt werden: COLUMBA

1. Treffen zum Arbeitskreis Aromatherapie/Aromapflege am 14. September 2016 um 19 Uhr im ViVere Seminarhaus, der Unkostenbeitrag beträgt 5,-- € für Getränke und Snaks, Anmeldung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnahme beim Tag der offenen Tür im Bildungszentrum Eifel-Mosel in Witllich am 24. September 2016 ab 10 Uhr

Advent bei ViVere am 20. November 2016 - mit "Duftem Glühwein", "aromatischen Weihnachtsköstlichkeiten, der Duft-Schmuck-Kollektion von Feinwerkk & ViVere, Kreativwerkstatt "duftende Weihnachtsgeschenke" und vielem mehr......

Wir freuen uns nun auf einen ereignissreichen Herbst mit vielen tollen Seminaren u.a. begrüßen wir als Referenten noch in diesem Jahr Ursel Bühring und Dorothea Hamm.

Weiterlesen
1246 Aufrufe
0 Kommentare

Arbeitskreis Aromatherapie/Aromapflege

1. Arbeitskreis Aromatherapie/Aromapflege Region Rheinland-Pfalz/Saarland/Hessen/Luxemburg

Seminarhaus Collage


Ab September entsteht im südwestdeutschen Raum ein neuer Arbeitskreis für Aromapflegende und naturheilkundlich arbeitende Personen.

Vier mal im Jahr möchten wir uns treffen, um verschiedene Themen zu besprechen und einen aktiven Austausch zw

ischen verschiedenen Fachgebieten gestalten.

Das erste Treffen findet am 14.09.2016 von 19:00-21:00 Uhr bei ViVere Schule für Aromatherapie und Aromapflege in Leisel statt. Dabei möchten wir uns ersteinmal kennelernen und unsere Erfahrungen austauschen.
Der Arbeitskreis ist kostenfrei. Getränke und Räumlichkeiten werden gegen eine Spende von 5,00 Euro zur Verfügung gestellt.

Koordiniert und organisiert wird das ganze von Sabrina Herber, ViVere Schule für Aromatherapie und Aromapflege und Yvonne Bonertz, Krankenschwester Onkologie.

yvonne bonertz 400x400px Yvonne BonertzsabrinaSabrina Herber

 

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.
 
Voranmeldung bitte per E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen
1224 Aufrufe
0 Kommentare

Ätherische Öle im Familienalltag

Wie man sich sicherlich denken kann, gehören ätherische Öle in meinen/unseren Alltag und so versorge ich nicht nur meine Kinder, sondern auch meine Eltern, Geschwister und deren Familie mit Tipps aus der Welt der Aromatherapie. Es ist immer wieder erstaunlich, wie überascht die Menschen über die schnelle, oft sogar ersichtliche Wirkung der ätherischen Öle reagieren - dies macht mir besonders Freude.

Gerade die jungen Menschen haben oft keinen Bezug zu natürlichen "Mitteln" - auch was die Hautpflege und Kosmetik betrifft. Sie werden von aggressiver
Werbung sehr beeinflusst. Hier sind nicht nur die Werbeversprechen, sondern auch das "outfit" der Verpackung häufig ein Kaufkriterium! Nicht zuletzt zählt zudem die Meinung von Freunden. Da erscheint es doch dann eher uncool sich von Mama eine Creme, ein Deo oder ein selbstgemachtes "Kopfschmerzmittel" (Pfefferminz-Roll-on) zuzulegen.

Ich muss gestehen, dass ich bei meinen Kindern das auch erlebe, aber in einem überschaubaren Rahmen. Sie sind aufgrund ihrer positiven Erfahrungen in Bezug auf "natürliche" Mittel, oft bereit Dinge auszuprobieren. Zudem haben sie von klein auf die ätherischen Öle kennengelernt und wissen dadurch schon welche Öle sie benötigen um sich selbst zu helfen - ich hoffe nun sehr, dass sie dieses Wissen und ihre Erfahrungen auch ihren Kindern und allen voran auch ihren Partnern näher bringen können.

Mein "kleiner" Sohn Anton hat in diesem Jahr zum ersten Mal alleine Urlaub gemacht und natürlich eine "aromatische Reiseapotheke" mitgenommen.

Anton

Sie sah folgendermaßen aus:

Lavendel fein - die "fast" kleinste Hausapotheke der Welt

Anton weiss genau, wenn er nicht weiss was hilft, dann geht doch fast immer Lavendel!

Insektenstiche, Sonnenbrand, kleinere Wunden, Bauchschmerzen, Nervosität

 

Pfefferminze

Anton leidet oft an Reiseübelkeit und Kopfschmerzen, also war Pfefferminze ein muss!

 

Cistrose - das aromatische Pflaster

Derzeit auch ein häufig genutztes ätherisches Öl bei Anton - bei Nasenbluten. Hierzu rollt er sich ein Papiertaschentuch als Tamponage zurecht und gibt einen Tropfen Cistrose darauf - das Nasenbluten wird bei ihm in kürzester Zeit dadurch gestillt.

stillt Blutungen, bei Wunden und Verletzungen

 Cistus purpureus

Immortellenhydrolat - der Beulendoktor

Bei stumpfen Verletzungen, Prellungen und Stößen - ein wichtiges Mittel wenn beim Sport was passiert und Anton neigt dazu ständig umzuknicken oder sich die Füße zu verdrehen.

 

Ravintsara

Dieses ätherische Öl hat Anton für den Fall eines Infektes eingepackt, er nimmt davon einen Tropfen bei beginnender Erkältung. Zum Glück hat er es nicht gebraucht.

 

Oft werde ich gefragt, welche Öle gehören in eine Haus- oder Reiseapotheke - diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn so individuell wie jeder Mensch und jede Familie, so individuell ist auch eine Haus- und Reiseapotheke.

So können also die ätherischen Öle neben den "Klassikern" Lavendel fein, Pfefferminze, Manuka und Teebaum sehr variieren.

Hier ein paar weitere Beispiele aus meiner Familie:

Meine Tochter wurde von einer Mücke gestochen und hat unglaublich heftig darauf reagiert

50 ml Wodka/Weizenkorn

20 Tropfen Cajeput

10 Tropfen Lavendel fein

5 Tropfen Pfefferminze

5 Tropfen Zypresse

mit dieser Mischung haben wir kühle Umschläge gemacht, die Schwellung und die Entzündungvging sichtlich zurücK, sodass kein Antibiotikum verabreicht werden musste.

 

Plötzlich beginnende Blasenentzündung

Auch hier erwischte es vor kurzem meine Tochter

1 EL Johanniskrautöl

10 Tropfen Cajeput (Eukalyptus globulus hatte sie nicht zur Hand)

5 Tropfen Lavendel fein

auf einer Kompresse auf die Blase auflegen und eine  Wärmflasche dazu.

Die Schmerzen besserten sich erheblich!

 

Sturz meiner Mutter auf ihr Knie

Meine Mama ist am vorletzten Tag im Urlaub ausgerutscht und auf das Knie gestürzt - wieder zu Hause klagt sie über Schmerzen, am Knie ist nichts zu sehen.

Umschläge mit Immortellenhydrolat brachten am darauffolgenden einen erheblichen Bluterguss zum Vorschein, dieser hat sich wohl unter der Kniescheibe versteckt und die Schmerzen verursacht. Durch die Anwendung des Hydrolates hat er sich aufgelöst und Druck weggenommen. Sie hat dann ihr Knie weiter eingerieben mit folgender Mischung:

50 ml Johanniskrautöl

15 Tropfen Cajeput (schmerzlinernd, entzündungshemmend)

5 Tropfen Lavendel fein (schmerzlindernd)

5 Tropfen Zeder (Lymphfluss fördernd)

5 Tropfen Immortelle (blutgerinnungshemmend)

 

Furunkel in der Leiste

1 Tropfen Galbanum (ausnahmsweise pur) mit Kompresse abgedeckt - am nächsten Tag hat sich das Furunkel geöffnet und wurde dann mit einer Mischung aus

10ml Johanniskrautöl

2 Tropfen Niauli

2 Tropfen Lavendel fein

2 Tropfen Manuka

weiter gepflegt. Nach einer Woche war der Spuk so gut wie vorbei!

 

Sonnenbrand - obwohl in diesem Jahr die Sonne doch eher ein fremder Gast ist, scheint sie umso aggressiver wenn sie da ist.

50 g Kokosöl (kaltgepresst - kühlt und pflegt die sonnengeschädigte Haut)

15 Tropfen Lavendel fein (Erste-Hilfe bei Verbrennungen)

5 Tropfen Pfefferminze (kühlt und wirkt schmerzlindernd)

 

Fertige Mischungen, die immer griffbereit stehen:

Roll-on bei Kopfschmerzen und Insektenstichen

10 ml Wodka/Weizenkorn

15 Tropfen Pfefferminze

5 Tropfen Lavendel fein

 

"Wenn der Rücken schmerzt"-Mischung auch als Sportöl von meinem Sohn genutzt

50 ml Johanniskrautöl

5 Tropfen Wintergreen (sehr stark schmerzlindernd)

15 Tropfen Cajeput (schmerzlindernd, entzündungshemmend)

5 Tropfen Majoran (stark entkrampfend)

5 Tropfen Lavendel fein (entspannend)

 

CILM-Mix für alle kleinen und großen Notfälle

Cistrose

Immortelle

Lavendel

Manuka

zu gleichen Teilen gemischt - darf auch pur verwendet werden. Bei kleineren Wunden, Verletzungen usw.

 

Ätherische Öle die immer vorrätig sind:

Lavendel fein (für fast alles)

Cajeput (Erkältung, Schmerzen des Bewegungsapparat)

Pfefferminze (Übelkeit, Kopfschmerzen, Sonnenbrand, bei Hitze kühlend)

Cistrose (stillt Blutungen)

Ravintsara (erste Hilfe bei beginnenden Infekten)

Manuka (bei Infekten, bei Pilzerkrankungen, juckreizstillend, auch hilfreich als Schnellinhalation bei Heuschnupfen)

 

2016 01 19 12.08.20

 

Hydrolate die immer in meinem Kühlschrank stehen:

Rosenhydrolat (bei Bindehautentzündung, zum kühlen und schmerzstillen und einfach nur zur täglichen Hautpflege)

Immortellenhydrolat (bei Prellungen)

Lavendelhydrolat (hauptsächlich im Sommer zur Hautpflege, bei Sonnenbrand und Insektenstichen)

 

Reiseapotheke

 

Auch Pflanzenöle dürfen nicht fehlen:

Johanniskrautöl (für Schmerzmischungen und bei Verletzungen)

Kokosöl (kühlend, juckreizstillend und toll hautpflegend)

Olivenöl (ist mein Standardöl wenn es keine besonderen Indikationen für ein bestimmtes Pflanzenöl gibt)

 

Meine Kinder sind nun schon erwachsen, daher würde die Hausapotheke in einer Familie mit kleinen oder kleineren Kindern sich sicherlich noch anders gestalten. Auch bei uns hat sich die Hausapotheke im Laufe der letzten 15 Jahre verändert und wird immer den Bedürfnissen angepasst.

Wer mehr über den Einsatz ätherischer Öle im Familienleben lernen möchte, für den bieten wir ab 2017 ein besonderes Seminar an:

 

Mit Aromatherapie durchs ganze Jahr

viv durchs jahr

 

Lernen Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der ätherischen Öle kennen. Ähterische Öle sind wertvolle Helfer in jeder Jahreszeit sowie bei vielen kleinen und etwas größeren "Problemen" im (Familien-) Alltag. Finden Sie heraus welche ätherischen öle zu Ihnen und Ihrer Famileie "passen", welche Sie in Ihrer Haus- und Reiseappotheke einsetzen möchten.
 
Inhalte:
  • Vital in den Frühling mit "dufter" Unterstützung
  • Hautpflege im Sommer
  • Gute Laune bei Winterblues
  • Ätherische Öle als Insektenschutz
  • Aromatherapie bei Sportverletzungen
  • Duftende Haus- und Reiseapotheke
  • Gut geschützt mit ätherischen Ölen in die Winter- und Erkältungszeit
  • "The big five" - die fünf wichtigsten ätherisen Öle individuell erarbeiten
  • Hautpflege mit ätherischen Ölen, Pflanzeölen und Hydrolaten

Praktische Übungen:

  • Mischen eines Roll- ons
  • Herstellen von Notfallmischungen
  • Zusammenstellen der eigenen Hausapotheke
 

Anmeldung und weiter Informationen finden Sie auf unserer Homepage:

https://www.vivere-aromapflege.de/mit-aromatherapie-durchs-ganze-jahr

Weiterlesen
4834 Aufrufe
0 Kommentare

SCHULE FÜR AROMATHERAPIE UND AROMAPFLEGE 

Büro
Schulstraße 17 (Büro)
55767 Schwollen

Seminarhaus
Am Geissler 10
55767 Leisel

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06787-970630