Ja, ich habe NUR eine Erkältung…

Ja, ich habe NUR eine Erkältung...

so wie früher, bevor wir in diese Pandemie geschlittert sind. Und ja, es gibt sie noch die gute, alte, klassische Erkältung mit Halsschmerzen, Schnupfen und einem Gefühl wie “Tüte über dem Kopf”.

Meine persönlichen “erste Hilfe” Maßnahmen bei den genannten Symptomen lassen sich schnell und einfach umsetzen:

beim ersten Gefühl eines Anfluges einer Erkältung, also dem Gefühl als hätte ich eine “Tüte über dem Kopf” nehme ich 1/2 TL Olivenöl oder Johanniskrautöl und mische dies mit 2 Tropfen Angelikawurzelöl. Diese Mischung trage ich im Nacken, zwischen dem 6. und 7. Halswirbel in einer kreisenden Bewegung auf und lege mir direkt einen Schal darüber. Oft kann ich damit meinem Immunsystem noch rechtzeitig den Impuls geben “Komm in die Puschen und wehr dich!”.

Sollte es dann doch zu weiteren Symptomen kommen sind folgende Mischungen meine Favoriten:

Rachenpflaster bei Halsschmerzen

48 g Bio Kokosöl

2 ml Sanddornfruchtfleischöl

optional 10 Tropfen Neroli 10%

Kokosöl (in einem sauberen Glas mit Schraubverschluß) vorsichtig im Wasserbad schmelzen, restliche Zutaten dazu geben, umrühren und im Kühlschrank aufbewahren.

3-5 tgl. 1/2 Teelöffel langsam im Mund zergehen lassen und schlucken.

Mildert die Symptome bei Halsschmerzen

(ohne Neroliöl geeignet ab 1 Jahr)

Ja, ich habe NUR eine Erkältung...

Halswohl-Spray

25 ml Rosenhydrolat

25 ml Nerolihydrolat

10 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl

1 Msp. Birkenzucker (Xylit)

Alle Zutaten zusammen in einer Sprühflasche mischen. Vor jeder Anwendung gut schütteln. Lindert die Halsschmerzen und pflegt die gereizten Schleimhäute.

Husten

Bronchienwohl (tagsüber)

1 EL Olivenöl oder Johanniskrautöl

2 Tropfen Cajeput

2 Tropfen Thymian mastichina (spanischer Majoran)

2 Tropfen Fichtennadel (Abies sibirica)

alle Zutaten miteinander mischen und auf Brust und Rücken auftragen und sanft einreiben. (geeignet ab 10 Jahren)

Ja, ich habe NUR eine Erkältung...

 

Bronchien-Tröster (zur Nacht)

1 EL Olivenöl oder Johanniskrautöl

2 Tropfen Benzoe Extrakt

2 Tropfen Zeder

Alle Zutaten miteinander mischen und auf Brust und Rücken auftragen und sanft einreiben. (für Kinder ab 1 Jahr mit jeweils 1 Tropfen der genannten ätherischen Ölen mischen)

Bitte beachte, dass du zur Nacht keine stark schleimlösenden ätherischen Öle verwendest. Wird der Schleim zur Nacht zu stark verflüssigt, muss er abgehustet werden. Dies führt meistens zu einem starken Hustenreiz, der einen erholsamen Schlaf unmöglich macht.

Deshalb sollten schleimlösende Naturdüfte nur tagsüber bis zum frühen Nachmittag verwendet werden und am Abend beruhigende und Bronchien entkrampfende ätherische Öle zum Einsatz kommen.

Schnupfen

Nasenbalsam “Atme dich frei”

1 EL Bio Kokosöl

2 Tropfen Ravintsara

1 Tropfen Majoran

1 Tropfen Ho-Blätter

Kokosöl (in einem sauberen, kleinen Gefäß mit Schraubverschluß) vorsichtig im Wasserbad schmelzen, restliche Zutaten dazu geben und rühren. Bei Bedarf auf den Nasenrücken und Wangenknochen auftragen. Etwas von der Mischung kann auch in den vorderen Bereich des Naseneingangs aufgetragen werden.

Diese Mischung ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Bei kleineren Kindern wird das ätherische Ravintsaraöl einfach weggelassen.

Gestern Abend konnte ich dann zum ersten Mal selbst den Viren-Rescue Wickel von Wachswerk ausprobieren. Die Rezeptur ist in Zusammenarbeit mit mir entstanden und ich muss sagen, er hat richtig gut getan. Dieser Bienenwachswickel enthält die ätherischen Öle Cajeput, Zeder, Melisse, Grapefruit und Angelikawurzel. Er beruhigt nicht nur die Bronchien, sondern auch den Geist und hilft beim Entspannen und zur Ruhe finden.

Ja, ich habe NUR eine Erkältung...

Kopfschmerzen

Sollte es zu erkältungsbedingten Kopfschmerzen kommen zähle ich auf eine Mischung aus

10 ml Alkohol (70%)

5 Tropfen Pfefferminze

5 Tropfen Lavendel fein

3 Tropfen Cajeput

Alle Zutaten in einen Roll on geben und gut schütteln. Bei Bedarf punktuell auf der Stirn und den Schläfen auftragen.

Diese Mischung ist geeignet für Kinder ab 8 Jahren.

Bei Fieber

greife ich lieber zu sanften Anwendungen und vermeide stark kühlende Maßnahmen wie z.B. das Auftragen von Pfefferminzöl oder gar ein Bad damit! Pfefferminze enthält gut 50% Menthol, dieser wirkt wiederum extrem kühlend und kann dazu führen, dass ein starkes und langanhaltendes Kältegefühl auftritt, dies wäre eine Herausforderung für den Kreislauf und würde den Heilungsverlauf negativ beeinträchtigen.

Einfache Stirn und Pulskompressen mit zimmerwarmem Rosen- und/oder Lavendelhydrolat sind völlig ausreichend und lassen dem unruhigen und fiebrigen Körper genügend Spielraum sich selbst zu regulieren. Beide Hydrolate beruhigen und wirken sanft kühlend.

Unterstützend können wärmende Fußeinreibungen das Immunsystem bei seiner Arbeit unterstützen:

1 EL Johanniskrautöl

1 Tropfen Angelikawurzel

1 Tropfen Zeder

1 Tropfen Mandarine rot

Alle Zutaten miteinander mischen und die Füße damit einmassieren, danach unbedingt die Füße warm halten.

Training für das Immunsystem

Meine kleine Enkeltochter ist blutige Kindergarten-Anfängerin und ihr Immunsystem absolviert gerade viele Trainingsstunden und hat extremen “Schluckauf” – auf deutsch gesagt, sie ist gerade zum dritten mal innerhalb von drei Wochen heftig erkältet. Nun braucht ihr Immunsystem ein klein wenig bärenstarke Unterstützung.

Ja, ich habe NUR eine Erkältung...

 

::  WERBUNG :: Enthält Links zu feinen Naturdüften. Der Einkauf über diese Links trägt zum daten-sicheren Erhalt dieses Aroma-Magazins bei. Wir legen Wert auf Werbung mit Mehrwert.

 

 

2 Kommentare zu „Ja, ich habe NUR eine Erkältung…“

  1. Das hast du wieder so liebevoll zusammengestellt, da bekommt man ja fast Lust auf eine Erkältung 😊, um das alles einmal auszuprobieren. Den Wickel finde ich “spannend “. Kann man den mehrfach nutzen? Herzensgrüße Delia

  2. Christine Hilzinger

    Hallo Sabrina, mein Favorit bei Halsschmerzen ist entweder das ätherische.öl der Zitrone mit fettem Öl vermischt als Wickel direkt an den Hals, oder eine Zitronenscheibe re und li an den Hals oder eine Zitrone mit Wasser auspressen und wie einen Wickel um den Hals. Wenn’s juckt weg machen grüssle Christine

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to Top