Nein – ich möchte kein “Last Minute”

Nein - ich möchte kein "Last Minute"
Last Minute…Geschenke, Urlaub, Lebenszeit; Last Christmas…

Fast in jeder Mail, die mich in den letzten Tagen erreichte, stand im Betreff „Last Minute“ – wahrscheinlich weiß jeder gleich was damit gemeint ist: Geschenke in letzter Minute. Selbst heute noch am 23. Dezember am späten Nachmittag trudeln solche Mails noch in mein Postfach ein, aber sie erreichen mich nicht wirklich – zumindest nicht emotional, denn ich möchte die letzten Minuten vor Weihnachten ganz anders verbringen.

Wir haben bereits seit einiger Zeit alle Geschenke beisammen und auch meine Weihnachtseinkäufe sind schon seit Tagen erledigt. Ich möchte die „letzten Minuten“ vor dem Fest in diesem Jahr ruhig und besinnlich genießen. Ich möchte mich auf die kommenden Tage freuen – freuen wie ein Kind, denn Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Wie sehr habe ich es in den letzten Jahren bereut, diese Vorfreude immer vor mir hergeschoben zu haben, immer gedacht: „ab Morgen wird´s ruhiger“ – wurde es aber nicht und so bin ich quasi in den Heiligabend hineingeschlittert – durchgerutscht und am 1. Weihnachtstag traurig aufgewacht, weil ich diese kindliche Vorfreude soooooo vermisst habe.

Vorfreude

In diesem Jahr habe ich mir schon vor dem ersten Advent vorgenommen, es anders zu machen und ja trotz der vielen Arbeit und dem neuen Geschäft, konnte ich die Zeit mehr genießen, mehr Vorfreude erleben und so sitze ich jetzt sehr gelassen und entspannt hier und schreibe diese Zeilen – voller Vorfreude im Herzen, so wie ich sie als Kind erlebt habe, als am Weihnachtsmorgen die Tür zum Weihnachtszimmer noch verschlossen war und am Abend standen wir Kinder mit leuchtenden Augen und der Liebe unserer Eltern vorm Weihnachtsbaum. Wir haben gesungen, Geschenke ausgepackt und gestaunt, wie das Christkind all das geschafft hat in der Kürze der Zeit. Es war wunderschön und ich trage dieses Gefühl noch heute im Herzen und möchte es mir bis zum Schluß bewahren.

Nein - ich möchte kein "Last Minute"

Letzte Minuten

Last Minute – ja – last Minute kann jede Minute unseres Lebens sein – für einige Menschen in meinem Leben und meinem Bekannten- und Freundeskreis war dieses Jahr wortwörtlich „last Minute“. Einige wussten davon, dass es kommt, wie es kommen muss. Sie haben quasi auf ihre letzte Minute gewartet oder haben sie erahnt. Aber für zwei Menschen war „last Minute“ sicherlich nicht absehbar und auch wir waren geschockt, traurig und entsetzt wie schnell es vorbei sein kann. Wie haben diese beiden Menschen wohl ihre letzten Minuten erlebt, haben sie es gespürt oder waren sie vom plötzlichen Tod überrascht worden?

Schmerzlich sind diese Verluste für nahestehende Menschen, Freunde und Bekannte. Fassungslos stehen sie nun da und wissen oft nicht wie es weitergehen soll.

Ich durfte zweimal in meinem Leben “letzte Minuten” begleiten – es waren schmerzliche Minuten, aber auch sehr besondere Momente, die mich im Rückblick mit viel Dankbarkeit erfüllen. Dankbarkeit dafür, dass mir diese Menschen, das Vertrauen und die Ehre entgegengebracht haben, diese letzte Lebenszeit begleiten zu dürfen. Es verbindet uns, auch als Familie bis heute sehr.

Ich stelle mir diese Frage oft und frage mich wie wohl meine letzte Minute sein wird??? Werde ich mich darauf vorbereiten und Abschied nehmen können, oder wird es mich überraschen und auch die Menschen denen ich etwas bedeute?
Weiß ich, ob ich in diesem, im nächsten oder übernächsten Jahr zum letzten Mal “Last Christmas” singe???

Nein - ich möchte kein "Last Minute"Lebenszeit

Umso mehr möchte ich den Rest meines Lebens nicht mit dem Gedanken an „Last Minute“ Geschenke und Einkäufe verschwenden! Ich möchte jede Minute genießen, denn es könnte die Letzte sein. Ich weiß, dass dies oft nur Phrasen sind, schnell dahin gesagt und auch schnell wieder vergessen – aber ich habe mir fest vorgenommen, mir genau das in Erinnerung zu rufen und zumindest hin und wieder daran zu denken und mehr zu genießen.

Nein nicht das Essen, das Trinken oder irgendwelchen anderen Luxus – sondern die LEBENSZEIT mit Menschen die ich liebe, die mir unglaublich viel bedeuten, mit meinen Freunden und Wegbegleitern!

In diesem Sinne und mit Vorfreude, aber auch Wehmut im Herzen hülle ich mich jetzt in eine Wolke aus Irisduft, Rose, Mandarine und Vanille und freue mich auf das was noch kommt.

Iris – ein Engelsduft

Iris – der Duft der mich umarmt, umhüllt und beschützt
Susanne Fischer-Rizzi beschreibt ihn genauso, wie ich ihn fühle: “Der Engel der seine Flügel über uns legt und uns beschützt und behütet”
In meiner Mischung “Engelsgleich” kommt dieser Duft besonders zur Geltung. Diese Mischung hat mich schon so oft begleitet, wenn es mir emotional gar nicht gut ging – oder wenn ich mich unter den Engelsflügeln wohlfühlen wollte.
Nein - ich möchte kein "Last Minute"

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest mit viel Liebe im Herzen und dem Genuss jeder Minute!

Eure Sabrina

PS. Ich weiß selbstverständlich, dass es viele Menschen gibt, die besonders in der jetzigen Zeit emotional Achterbahn fahren und denen es gar nicht gut geht. Wer wäre ich, wenn ich dafür nicht einige Duftbegleiter empfehlen würde 🙂
Dafür habe ich eine Quick-Anleitung geschrieben, mit Hilfe dieser Übersicht kannst du Dir aus den ätherischen Ölen die dir zu Hause zu Verfügung stehen, passende Mischungen erstellen – ich verrate dir wie es geht.
Diese Anleitung kannst du dir hier kostenlos herunterladen (Klick)
Nein - ich möchte kein "Last Minute"

13 Kommentare zu „Nein – ich möchte kein “Last Minute”“

  1. Ja, so sollte es sein, liebe Sabrina
    Schön, dass es Ihnen gelungen ist.
    Genießen Sie die Feiertage mit Ihren Lieben und kommen Die gut ins Neue Jahr!
    Herzliche Grüße
    Christiane

    1. Danke für die wohltuenden Worte. Ich wünsche Ihnen ein licht-volles und heil- volles Fest der Menschwerdung Jesu und ganz viel Freude miteinander in der Familie.

  2. Letzte Minuten habe ich schon oft begleitet… Es ist immer wieder anders, immer berührend. Ich bin dankbar für diese Minuten, sie haben mich viel gelehrt.
    Ich sitze gerade unterm Weihnachtsbaum, die Geschenke sind verpackt, das Essen für morgen vorbereitet. Ich genieße die Stille und den Duft vom Räucherwerk ehe ich nachher zum Nachtdienst ins Hospiz gehe.
    Ich wünsche dir, liebe Sabrina, und allen Leserinnen und Lesern ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest.
    Katrin

  3. Liebe Sabrina, Deine Worte haben mich sehr berührt. Danke für Deine Erinnerung, achtsam zu bleiben mit der Zeit. Achtsam zu werden, wie wir unsere Zeit verbringen. Und danke für die Erinnerung an den Genuss.
    Schöne Feiertage wünsche ich.
    Claudia

    1. Liebe Sabrina,
      danke für diesen schönen Text.
      Ich wünsche dir und deinen Lieben von Herzen ein schönes, besinnliches, entspanntes Fest.
      Für mich ist es immer eine Ehre wenn ich letzte Minuten in Ruhe begleiten darf. Und auch wenn ich es in den letzten 30 Jahren schon sehr oft getan habe fehlen mir manchmal immer noch die richtigen Worte.
      Durch deine tolle Ausbildung unterstützen mich inzwischen die wunderbaren Düfte der ätherischen Öle und sorgen oft dafür, dass gar keine Worte mehr nötig sind. Manchmal auch, dass Worte erst ausgesprochen werden können.
      Dafür danke ich dir sehr!
      Ganz liebe Weihnachtsgrüẞe 🌟
      Deine Sandra

  4. Liebe Sabrina,
    Von Herzen Danke für dein Sein und Wirken. Ich war sehr berührt von deinen Zeilen und darf dieses Jahr zum ersten Mal seit 40. Jahren Weihnachten nicht daheim sondern bei meiner Tochter mit zwei kleinen Enkelkindern im Taunus genießen.
    Und gerade die Kinder lehren und die Präsenz im Augenblick. Es kommt so wie es kommt, perfekt unperfekt. Und für morgen habe ich für alle Eventualitäten Raumsprays und Riechstifte vorbereitet.
    Allerherzlichste Grüße Annemarie 🥰

  5. Liebe Sabrina,
    ich kann deine Gedanken (und ganz sicher auch Gefühle) unglaublich gut teilen und nachempfinden.
    Ich möchte dir an dieser Stelle danken. Danken für die wunderbaren Worte, die vielen erfüllenden Seminarstunden und all das Wissen sowie die Gedanken, welche du mit uns teilst.
    Frohe, friedlich und gesegnete Weihnachten dir, deinen Lieben und allen um uns herum. Komm gesund, vergnügt und mit einer guten Portion Zuversicht in das neue Jahr.
    Herzliche Grüße,
    Tanja

  6. Liebe Sabrina,
    vielen, vielen Dank für deine so lieben und ergreifenden Worte!!!!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2024
    Herzliche Grüße
    Ursel

  7. Liebe Sabrina,
    vielen Dank für dei berührenden und nachdenklich stimmenden Worte. Das ist ein wundervolles Vorhaben. Mir haben deine und Elianes Mischungen gut durch die Vorweihnachtszeit gebracht und mich oft innehalten und nachdenken lassen. Vielen Dank auch dafür.
    Nun wünsche ich dir und dem gesamten ViVere-Team wunderschöne Weihnachtstage und ein glückliches, gesundes und friedliches 2024.
    Mit den herzlichsten Grüßen aus Bayern
    Ute

  8. Liebe Sabrina,

    danke für deine Worte. Es tut gut, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Gott ist Mensch geworden und als Baby in einem Stall geboren worden. Er hat bewußt keinen Prunk gewählt.

    Die Lebenszeit zu genießen, weil wir nicht wissen, wann unsere letzte Minute ist – oder die letzte Stunde schlägt – das habe ich in meiner Palliativ Ausbildung gelernt. Danke dass du es so deutlich gesagt hast.

    Dankbar bin ich auch für dass Wissen, das du so toll weitergibst: In deinen online und Präsenzseminaren, auf Instagram, WhatsApp und per Mail.

    Frohe Weihnachten,

    Susanne Schaub

  9. Liebe Sabrina, du hast mir aus dem Herzen geschrieben: auch ich habe weitgehend früh alles organisiert und erledigt, damit ich noch Zeit für innere Vorbereitung auf das Fest habe. Ich habe unzählige Mails mit “Last Minute” gelöscht und mich auf die kommenden Festtage fokussiert. Da ich im Kirchenchor singe, bin ich immer wieder eingestimmt worden und freue mich auf die Familienzeit.
    Danke für all die wertvollen Informationen und Tipps!
    Herzliche Grüße, fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünsche ich dir und deiner Familie! Martina

  10. Liebe Sabrina,
    Ich bin bissi spät dran (hab keine E-Mails mehr gelesen vor Weihnachten😉), wünsche dir aber auch von Herzen, schöne und geruhsame Weihnachten gehabt zu haben!!!
    Ich kann noch rechtzeitig einen guten Rutsch wünschen! Für 2024 nur das allerbeste! Gesundheit, Zufriedenheit und viele schöne Seelenmomente! Danke für deine Authentische und liebevolle Art, deine wertvolle Arbeit und vielen Tipps!!! Eine schöne Jahresendzeit wünscht von Herzen Claudia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to Top